» Basisseminar Astralreisen & Krafttiere 23.9. – 24.9.2017
» Transpersonales Atmen 16.9. – 17.9.2017

Transmutation News Dezember 2012 Sandra Ingerman

Sandra IngermanDa ich die TN News jeden Monat zu Beginn poste und ausschicke, lasen viele meiner FreundInnen und SchülerInnen an der Ostküste die TN, bevor der Hurrikan Sandy durchrollte. Als danach die Kraft der Menschen zurückkehrte, bekam ich so viele Emails die sagten, dass das, was ich im November geschrieben hatte, so vielen half, dem Sturm stand zu halten.

Ich habe ganz viele Nachrichten bekommen, darüber, dass viele Zuhause derer, die die TN gelesen haben, auf wundersame Weise gerettet wurden. Aber war das Transformierendste für die meisten, zu wissen, dass da eine globale Gemeinschaft ist, die sie in Liebe  und Licht gehalten haben.

Jene an der Ostküste hielten sich and en Rat der November TN, und fühlten sich von unserem virtuellen Kreis gehalten. Es gibt große Veränderungen, die überall auf der Welt nun stattfinden.

Manche davon werden weithin publiziert, und andere geschehen abseits der Medienberichterstattung. Aber die Intensität der Veränderungen und die energetischen Reinigungen resultieren in großen Ereignissen von Verlust und Tod.

Spirituell ist unser göttliches Licht ewig und scheint durch alle stattfindenden Ereignisse durch. Unser göttliches Licht kann nie verloren gehen. Unser göttliches Licht kann nicht ausgelöscht werden. Und da gibt es eine exponentielle Kraft der Transformation die wir kreieren, wen wir uns entscheiden, unser Licht zusammen in einer globalen Gemeinschaft zu leuchten.

In Zeiten dieser Veränderungen ist es wichtig sich zu erinnern, alles Leben in Licht und Liebe zu halten. Und unser Licht strahlt auf die Lebewesen und die Plätze, die so herausgefordert sind. Es strahlt zu den Lebewesen und Plätzen abseits der Medien. Unser Netz des Lichtes webt sich durch die Erde und um sie herum. Vertraue darauf! Nähre das Licht! Nähre das Gefäss der Liebe, das wir sind.

Wir verbinden unsere Herzen und halten den gesamten Mittleren Osten in Licht und Liebe in diesen turbulenten Zeiten. Wir sind nun angekommen im vorhergesagten Dezember 2012. Wow, so viel wurde über diesen Zeitpunkt geschrieben. Und wir haben die Möglichkeit, gemeinsam die Wellen der Veränderungen und Bewusstseinsveränderungen zu reiten.

 

Letzten Monat schrieb ich über die Notwendigkeit, persönliche Verluste zu betrauern, die wir erleben. Es ist auch Zeit, das kollektiv zu verabschieden, als Gemeinschaft. Denn die Zeit in der wir leben fordert Veränderungen, die einen gesünderen Weg des Respekts und der Ehrerbietung gegenüber der Erde und aller Lebewesen umarmen.

Lasst uns also diesen Monat zeremonielle Heilarbeit als globale Gemeinschaft machen. Ich sehe das als Reinigung, die wir gemeinsam zur Sonnenwende und zu Neujahr machen.

Geh jeden Tag in dich und beginne über die Schattenseiten deines Bewusstseins zu meditieren, die anerkannt und freigegeben werden müssen. Beispiele dafür sind Betrug, Enttäuschung, Verlustangst, Hass usw.

Du kannst meditieren oder eine schamanische Reise machen, um sie zu finden, zu beobachten, anzuerkennen. Du kannst deiner inneren Weisheit erlauben, die Zustände zu enthüllen, die geheilt werden müssen. Du kannst jene betrachten, von denen du dich verraten fühlst, oder jene, die dich enttäuscht haben. Es kann sein, dass du da auf Leute kommst, denen du vergeben musst. Es kann sein, dass Lebensumstände entstanden, in denen du dich von Gemeinschaften oder vom Leben selbst betrogen fühltest. Da können noch Energien sein, die du zurückgelassen hast an Plätzen, die gereinigt und transmutiert werden müssen.

Schau nach, wohin du Ärger und Hass gelenkt hast. Hast du jemanden betrogen durch dein Verhalten? Musst du jemandem verzeihen? (Vergiss dich selbst auf der Liste dabei nicht!) Erlaub deinem inneren Spirit, dir die inneren Zustände des Bewusstseins zu enthüllen, die untersucht, anerkannt und losgelassen werden müssen. Es ist die Zeit der Reinigung.

Stell dir dabei jeden Tag einen gigantischen Kessel aus göttlichem Licht vor. Dieser Kessel wird von unserer gesamten Gemeinschaft benutzt um loszulassen. Wenn wir diese inneren Zustände, die geheilt werden müssen, loslassen, lassen wir sie in das göttliche Licht los, das ihre Kraft und Energie transmutiert. Im November habe ich mit meinen helfenden Spirits begonnen, diesen Kessel zu kreieren. Er ist mit Licht und Segen gefüllt.

Lasst uns zur Sonnenwende treffen, in den unsichtbaren Bereichen und  im Kessel umrühren, wir kreieren Nebel, Ströme, Strahlenbündel von Licht und Liebe, die alles Leben umarmen.

Da sich verschiedene Themen und Situationen zeigen, die geheilt werden müssen, lass sie in diesem Kessel los. Mach das mit Ehrerbietung. Sag Leb wohl zu dem wozu du bereit bist, es loszulassen und mach deine Arbeit mit der Absicht, dass was immer du loslässt in Licht und Liebe transformiert wird. Mach es mit der Absicht, dass die Arbeit, die du da tust, eine Bewusstseinsveränderung erzeugt, die im gesamten netzt des Lebens vibriert.

Die Schattenzustände des Kollektivs, in der Politik, Religion, im Geschäftsleben werden immer transparenter. Auch unser eigener Schatten wird immer transparenter. Lasst uns beginnen, den inneren Schatten zu heilen. Die Veränderungen mögen auf uns zurückstrahlen.

Lasst uns zu Vollmond am 28. Dezember damit fortsetzen, während wir damit weitermachen, das Netzt des Lichtes in und um die Erde herum zu weben.

Wenn Ihr neu als LeserInnen der TN seid, lest bitte nach in der Beschreibung dieser Arbeit unter : Creating A Human Web of Light (Auf deutsch übersetzt auf Sandras Website: www.sandraingerman.com

Eine Nachricht die Isis mit mir kürzlich geteilt hat ist, dass wir unser inneres Bewusstsein shiften müssen, wo wir wirklich wahre Liebe für unser Leben fühlen. Sie sagte, wenn wir wirklich das Leben lieben, wird uns diese Kraft aus den dunklen Stellen unseres Lebens heraushelfen.

In vielen meiner Bücher habe ich über das Bedürfnis nach Begeisterung, Leidenschaft und Sinn in unserem Leben geschrieben. Wenn wir abstumpfen, und Leidenschaft für das Leben verlieren, verlieren wir das Strahlen in unseren Augen und unserem Leben. Deine Liebe zum leben wird dir immer den Weg erhellen.

Meine Mutter wird in diesem Monat 98. Sie hat mich immer inspiriert, das sie immer ungebrochene Liebe zum leben hatte. Meine Mutter hatte sich endlos vielen Herausforderungen in ihrem Leben zu stellen. Doch bei jeder Herausforderung , in der ich sie sah bewahrte sie doch immer ihre wahrhaftige Liebe zum Leben. Jeder Atemzug ist ihr so wertvoll. Ich habe so viel dabei gelernt, zu beobachten, wie ihre Liebe zum Leben ihr einen Gehsteig aus jeder Situation heraus baute, die transformiert werden musste.

Ihre Einstellung und ihre Leidenschaft zum Leben transformierte alles, was sich ihr im Leben präsentierte. Sie ist eine wahrhaftige Lehrerin für mich in diesem Bereich. Nun hat mich Isis daran erinnert, dass wir alle diese Einstellung umarmen müssen. Bau einen kleinen Altar, im haus oder an einem Platz in der Natur. Dieser Altar kann Steine, Kristalle, Blumen, Gegenstände aus der Natur, eine Kerze, eine kleine Schale mit duftendem Wasser, Fotos usw. enthalten.

Die Absicht dafür ist, einen Platz zu kreieren, wo wir unseren Kreis, alles Leben und die Erde ehren können. Verwende jeden tag einige Minuten bei deinem Altar und danke für dein Leben, und sprich Segen der alles Leben umarmt. Du kannst z.B. Segen in Form von Feststellungen (Dekreten) machen, die aus dem Keltischen kommen, Worte wie: Der Segen der Gesundheit sei Euer. Der Segen der Fülle sei Euer. Der Segen der Liebe sei Euer. Der Segen des Friedens sei Euer.

Lasst uns reinigen und die Sonnenwende und das Neujahr willkommen heißen. Und lasst uns unsere Segen teilen, die alles Leben auf der Erde, unser Zuhause  miteingeschlossen, umarmen und ehren.

Lasst uns der Erde, dem Wasser, dem Feuer, der Luft für unser Leben danken. Wenn wir die Elemente segnen, segnen sie uns selbst im Gegenzug. Wir setzen damit fort, ein Gefäß der Liebe und des Lichts zu sein, das in dieser Zeit die Erde und alles Leben hält.

Da wir uns dem Jahresende nähern, schließt euch mir bitte in Dankbarkeit an, und schickt Segen an all die wunderbaren Menschen, die  helfen,d ass wir die Transmutation News rund um den Globus teilen können:

Wir danken und schicken Segen an Sylvia Edwards, die brilliante Webmasterin der Seite: www.sandraingerman.com.

Wir verbinden unsere Herzen und strahlen Licht und Segen an unsere ÜbersetzerInnen, die die TN in folgende Sprachen übersetzen:

Katalin Abrudan – ungarisch
Lena Anderheim – schwedisch
Nello Ceccon – italienisch
Ines Fermoso – spanisch
Sofia Frazoa – portugiesisch
Dorota Goczal – polnisch
Eleni Eva and Rallou Gromitsari – griechisch
Annie Idrissi – frazösisch
Miriam Kissova and Jan Lenc – slowakisch
Aurel Mocanu – rumänisch
Jitka “Jitush” Navratilova – tschechisch
Irina Osechinsky – russisch
Eva Ruprechtsberger – deutsch
Simin Uysal- türkisch

Werden wir am 21. Dezember transcendieren? Ich nehme an, ich schreibe euch im Jänner und wünsche euch dann ein Gutes Neues Jahr. In der Zwischenzeit Segen an Euch, Eure Familien und an alles Leben zur Sonnenwende !!

Quelle: http://www.sandraingerman.com/tngermandecember2012.html

Hinterlassen Sie einen Kommentar