» Basistraining Innerer Coach 23.9. – 24.9.2017
» Transpersonales Atmen 22.7. – 23.7.2017

Herzkolumne April 2012

Die jetzige Zeitqualität hat mit Abschied zu tun. Es sind die kleinen Momente, die kurze Begegnung mit einer Person oder das Verabschieden von persönlichen Themen. Abschied ist rund um jeden von uns.
Wir lernen dadurch loszulassen und zu vergeben, … von etwas was nie da gewesen ist … und auch euch wird vergeben, erzählten die Engel.

Wohin führt uns die nächste Übung? Ich war neugierig und konnte es kaum erwarten wie es weiter geht.

 

Die Dinge ziehen an euch vorbei. Die Geschwindigkeit erhöht sich so schnell, dass man meint den Ereignissen nicht mehr folgen zu können. Deshalb bekommt ihr kaum mit was alles passiert. Ihr hört auf die Medien zu verfolgen … und ein Zeitraumgebilde wird frei für euch. Es ist ganz einfach! Die Dinge nehmen wie sie kommen und die Emotion erst gar nicht wecken. Weiß man davon dass alles zu seiner eigenen Traumwelt passt, genau so wie es sein möchte, wie es sich dein Wesen aussucht zu erfahren, geht es sehr leicht zu vergeben. Denn du weißt schon vorher, es dient deiner gewünschten Erfahrungswelt und die Verantwortung liegt ganz bei dir.

 

Trau dich zu reisen in die Welt der Liebe. Öffne deinen Herzraum und hör den Herzton in dir, strahle in aus.

 

Meditationsübung

 

Wenn möglich geh für diese Übung in die Natur oder such dir einen Ort in deiner Umgebung, wo du frische Luft hast. Wenn du in einem Raum bist, öffne das Fenster. So bekommst du eine stärkere Verbindung zu Mutter Erde.

 

Stehen: Stell dich schulterbreit hin und dreh deine Füße zehenseitig um 5 Grad nach innen, lass deine Knie locker, nicht sichtbar angewinkelt, so dass du nicht komplett durchgestreckt bist und eine Art Federung hast. Richte deine Wirbelsäule gerade aus und stell dir vor, dein Kopf wird etwas in die Höhe gezogen und deine Füße sinken leicht in den Boden, wie wenn du auf Moos stehst. Du streckst dich durch diese Vorstellung, die Knie bleiben dabei leicht angewinkelt. Deine Wirbelsäule dehnt sich aus und die Energie kann von Mutter Erde und Vater Himmel in dein Herzzentrum strömen.

 

Atme 7x tief durch die Nase ein und durch den Mund aus. Ziehe beim Einatmen alle benötigte Energie in dein Herz und beim Ausatmen löse dich von Verbrauchtem.

 

Komme ins Hier und Jetzt und lass diesen Zustand so lange auf dich wirken, wie du es für gut empfindest. Dann beginn zu geben und strahle mit deinem Herzen in deine Umgebung hinaus. Hebe das Energieniveau so weit an, wie dein Herz nach der Übung strahlt. Stell dir vor wie deine Liebe durch alle Personen, Tiere, Pflanzen, Naturwesen und Geister in deiner Umgebung fließt und du sie mit Herzensenergie versorgst, wenn sie es möchten.

 

Wiederhole diese Übung jeden Tag, wenn möglich in der Natur oder auch zuhause bei offenem Fenster. Wenn es mal nicht klappt oder du keine Zeit für die Übung findest, dann mach am nächsten Tag trotzdem weiter. Nimm dir bis zur nächsten Herzkolumne diesen kurzen Moment um das Netz der Liebe um die Erde herum zu stärken.

 

Friede ist um dich, wenn du mit dir selbst in Frieden bist. Hast du dir vergeben, so hast du allem vergeben, was dich umgibt. Spürst du etwas, was dir nicht gefällt oder entdeckst du Emotionen die dir Energie nehmen? …Dann fühle in dir, wo der Ursprung dafür ist und hülle den Ursprung in Liebe ein. Orte die Disharmonie bei der Übung und atme zusätzlich 7x bewusst zu dieser Stelle um es aufzulösen.

 

Ich wünsche euch auch diesmal viel Freude mit der Übung!
In Liebe,
Anna

 

© Anna Flemming, Herzbewusstsein.at

Es ist unter den folgenden Bedingungen erlaubt, diesen Text zu vervielfältigen, zu verbreiten und öffentlich aufzuführen:
Der Autor ist namentlich zu kennzeichnen (Anna Flemming, Herzbewusstsein.at ). Der Inhalt darf nicht bearbeitet oder in anderer Weise verändert werden. Im Falle einer Veröffentlichung muss vorab die Enwilligung des Autors eingeholt werden und den Lesern/Hörern die Lizenzbedingungen, unter denen dieser Inhalt fällt, mitgeteilt werden. Jede dieser Bedingungen kann nach schriftlicher Einwilligung der Autoren/Rechtsinhabern aufgehoben werden. (AGBs)

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar