» Basisseminar Astralreisen & Krafttiere 4.11. – 5.11.2017
» Transpersonales Atmen 11.11. – 12.11.2017

Herzkolumne Dezember 2012

Ein besonderer Wendepunkt, der 21.12.2012 kommt näher. Wir alle freuen uns darauf. Wir freuen uns auf den Frieden, das Miteinander, die Freude und Liebe für Mutter Erde und ihre Bewohner. Jetzt heißt es:
 
„Zurücklehnen und strahlen.“

 

Öffne dein Herz. Beobachte und verweile in deiner Gewissheit, dass die Liebe ihre Zeichnung um dich herum vollendet. Glaube an deine Vision und verbinde dich mit dem Gefühl welches du spürst, wenn du an diese Vision denkst.

Viele Menschen wissen von dieser Wende und freuen sich auf die Veränderung. Gemeinsam weben wir ein Lichtnetz aus Liebe rund um die Erde.

 

Zurücklehnen

Ich dachte mir, super … zurücklehnen. Mein Lieblingsplatz am Kissen beim Heizkörper. Schön warm strahlt es in meinen Rücken. Ich suchte mit meiner Wirbelsäule so viel Kontakt wie möglich um den ganzen Rücken zu wärmen. Traumhaft … Entspannend.

 

Strahlen

Ich öffnete mein Herz und beobachtete das Strahlen. Wie die Wärme des Heizkörpers konnte ich die Energie aus meinem Herzen strahlen spüren.

Es gibt nichts weiter zu tun als sich in dieses vertraute Strahlen zu begeben und sein Paradies zu träumen.

 

Richte deine Aufmerksamkeit auf dein Umfeld. Genau so weit, wie dein Wirken reicht. Dort kannst du etwas bewegen. Alles andere kann sich ohne dein Wissen ereignen.

 

Diesmal möchte ich euch eine Meditation vorstellen, die mich schon sehr lange begleitet. Wir brauchen gerade nichts Neues, sondern uns vertraute Möglichkeiten um unsere Herzen strahlen zu lassen. Wenn du einen Weg für dich gefunden hast dorthin zu gelangen, so nütze ihn. Für mich ist die Meditation Herzatmung der vertrauteste Weg mein Herz zu öffnen. Eine kleine Atemtechnik führt zu Beginn sanft in Meditation, über den Alpha-Zustand in den Theta-Zustand. Man verbindet sich mit Mutter Erde und Vater Himmel und verweilt in diesem Frieden.

 

Besonders am 21.12.2012 ist es gut, sich über einen vertrauten Weg der Herzöffnung von den Erfahrungen der Erde wie du sie bisher erlebt hast zu verabschieden. Sich in Liebe zu bedanken für die Erlebnisse durch welche man wieder und wieder ein Stückchen wachsen durfte ist eine schöne Form des Abschieds. Wir bedanken uns für die Möglichkeiten uns selbst zu erfahren.

 

Der 22.12.2012 … ein Geburtstag!

 

Der nächste Heilkreis für Mutter Erde ist am 28.11., 18.00 Uhr in Wöllersdorf, oder du nimmst am Fernheilkreis teil. Wir werden gemeinsam die Meditation Herzatmung praktizieren und uns im Anschluss mit dem Lichtnetz aus Liebe um die Erde verbinden. Hier die Meditation & Anleitung für den Fernheilkreis:

 

Meditation Herzatmung

 

Zähle im Gedanken bis 7 – atme langsam durch die Nase ein…
Visualisiere, wie Licht durch dein Wurzel- und Kronenchakra die Wirbelsäule entlang strömt und sich in deinem Herzen sammelt.

Zähle im Gedanken bis 7 – halte den Atem an … Beobachte

Zähle im Gedanken bis 7 – atme durch den Mund aus …
Stell dir vor, wie das Licht in alle Richtungen durch dein Energiefeld nach außen tritt und alles reinigt.

Zähle im Gedanken bis 7 – halte den Atem an … Beobachte.

 

Diese Atemtechnik 7x wiederholen.
Im Anschuss beobachten wie die Energie sich bewegen möchte.

 

Man lässt sich vom Wind treiben. Erlebe dieses Gefühl von Freiheit …
Nach ein paar Minuten kannst du weitermachen
und in die bewusste Verbindung zu Mutter Erde und Vater Himmel gehen:

 

Lass in deinem Herzzentrum einen Ball aus Liebe für Mutter Erde entstehen. Erinnere dich an die wundervollen Orte, die sie dir bereits gezeigt hat. Sende diesen Lichtball ins Zentrum von Mutter Erde. … warte, … warte bis sie dir antwortet. Sie wird antworten, denn sie liebt dich. Lass all ihre Liebe in deinen Körper und dein Energiefeld fließen.

 

Lass in deinem Herzzentrum einen Ball aus Liebe für Vater Himmel entstehen. Erinnere dich an einen klaren Sternenhimmel oder an all die wundervollen Galaxien. Sende all deine Liebe zu Vater Himmel. … Warte bis Vater Himmel dir antwortet. Er sendet dir seine Liebe. Lass sie in deinen Körper und deinem Energiefeld fließen. Du bist nun in Liebe verbunden mit Mutter Erde und Vater Himmel.

 

Verweile in Liebe zu allem was ist. Atme aus deinem Herzen.

Erschaffe deine Realität. Erträume dir deinen Traum.

 

Gemeinsam weben wir nun ein Lichtnetz aus Liebe rund um die Erde.

 

Lies dir die Anleitung vielleicht noch ein zweites mal durch, bevor du beginnst. Je öfter du diese kleine Übung wiederholst, desto mehr gelangst du in dein Herzbewusstsein. Es ist eine Möglichkeit um deine Aufmerksamkeit, deine Ausrichtung auf die Liebe zu richten. Wir verbinden uns aus dem Herzen mit Mutter Erde und Vater Himmel und bleiben in dieser Liebe, Geborgenheit und Bewusstheit. Wir sehen die Liebe als die stärkste Kraft in uns um diesen Planenten als Paradies zu erkennen.

 

Es ist Zeit uns strahlend zurückzulehnen und zu beobachten was sich zeigen möchte. Öffne dein Herz und lass es leuchten durch deine Liebe. Strahle wie eine Sonne aus deinem Herzen und beobachte den Zauber des Wandels. Träume …

 

Ich wünsche jedem einzelnem Wesen auf der Erde eine wundervolle Wende.

 

In Liebe,
Anna

 

1 Kommentar

  1. Veröffentlich von Mari am 23. November 2012 um 18:17

    Liebe Anna,
    vielen Dank für deine schönen Worte … zurücklehnen und strahlen …
    endlich in der Unendlichkeit!!! Das ist so traumhaft, dass das Herz
    sich vor lauter Freude immer noch weiter ausdehnt … Ich wünsche Dir und jedem auch einen zauberhaften „Wandel“, der ja innen schon längst stattgefunden hat und dann hoffentlich endlich im Außen erSCHEINT!
    In Liebe, Freude und von Herzen
    Mari

Hinterlassen Sie einen Kommentar