Skip to content

Beiträge von Anna

Herzkolumne März 2015

2015_03_06_herzkolumneAuch dieses Monat durfte ich weitere spannende Erfahrungen mit dem natürlichen Lernen machen. An einem Wochenende begleitete Richard Kandlin eine Gruppe von 40 Personen beim Erforschen von willkürlich gewählten Begriffen, wie es in der Schetinin Schule die Schüler mit dem Lernstoff tun.

 

Weiterlesen

Herzkolumne Februar 2015

2015_02_04_herzkolumneLetzten Monat habe ich mit einer Ausbildung zum Lernbegleiter für natürliches Lernen nach der Lais Methode begonnen. Ich möchte an dieser Stelle meine wirklich unglaublichen Erkenntnisse teilen. Nicht, dass es nötig wäre Werbung zu machen, denn die Seminare sind ausgebucht, die Natürlichkeit ist auf dem Weg zurück zu unseren Kindern und erreicht langsam auch uns Erwachsene.

Weiterlesen

Herzkolumne Januar 2015

2015_03_herzkolumneEin Karte aus einem schönen Set gezogen:
Was würde dein Herz dazu sagen?

 

Ich dachte nach, über genau jenes Thema, dass mich gerade beschäftigte.

 

Was würd mein Herz tun, wäre da nicht mein Ego?

 

Tapfer wagte ich mich vorwärts in die Tiefe meines Inneren um die Stimme des Herzens zu fühlen, vorbei an all den trügerischen Versuchen des Egos eine tolle Antwort zu liefern. Manchmal bedarf es aber auch Hilfsmittel und ich bin diesen immer sehr dankbar. Weiterlesen

Herzkolumne Dezember 2014

herzkolumne_122014_3Die Zeit heilt keine Wunden. Die Dinge kommen immer und immer wieder, sehr hartnäckig, bis man verstanden hat, was es zu verstehen oder anzunehmen gibt. Wenn man sich nicht vergibt, kommen die Dinge wieder, vielleicht in neuer Gestalt, jedoch meist mit dem selben Muster. Und wenn diese Dinge nicht wieder kommen, so fangen einem die Gedanken über das Vergangene, dass keine Aufmerksamkeit für das Gegenwärtige vorhanden ist. Wo lebt man in solchen Momenten, wenn der Kopf randvoll ist? Der Körper ist zwar in der physischen Realität präsent, doch bekommt man wenig davon mit was passiert. Im Grunde spulen sich Filme von Gedanken herunter die einen weder hier noch dort sein lassen. Weiterlesen

Herzkolumne November 2014

herzkolumne_112014_3Ich habe ja schon viele spannende Zeiten in dieser Inkarnation auf diesem Planteten, genannt Erde, verbracht und mich so einigen Herausforderungen gestellt. Alle, absolut alle diese von meiner Seele gewünschten Erfahrungswelten, habe ich gemeistert und werde ich meistern. Warum? Ich bin einfach überzeugt davon, dass meine Seele so schlau war mich nur so weit zu fordern, wie ich die Erlebnisse auch meistern kann.

Weiterlesen

Herzkolumne Oktober 2014

herzkolumne_102014_5Im September wurde geerntet. Wir durften uns von den Siebenschläfern und Eichhörnchen inspirieren lassen wie man sich auf den Winter vorbereitet. Fleißig holten sie sich Tag für Tag die Nüsse von unseren zwei Nussbäumen im Garten. Was ihnen bei der Ernte heruntergefallen ist sammelte ich mit meinen Kindern ein. So haben sie uns auch einen kleinen Vorrat für den Winter anlegen lassen.

 

Weiterlesen

Herzkolumne September 2014

herzkolumne_092014_4Es scheint als wäre es einer der letzten Abende gewesen, wo man bei angenehmer Temperatur den Sternenhimmel betrachten konnte. Ich fühlte Mutter Erde ganz nah. Ihre Wärme war angenehm und mein Körper konnte sich in ihre Geborgenheit fallen lassen. Meine Augen waren den Sternen zugewandt. Ich bat sie um Rat. Mein Herz öffnete sich und begann mit den Sternen zu verschmelzen. Diese Leichtigkeit und Weite lies mich immer tiefer und tiefer in diese Reise hineinträumen. Ich erkannte mich als Stern wieder und blickte auf die Erde. Ich beobachtete mich selbst aus einer anderen Perspektive. Der große Abstand zeigte mir klar und deutlich alle Aspekte meines Wesens auf, bei denen ich gerade etwas zu lernen und zu verändern hatte. Manchmal mag dieser klare Blick, die Betrachtung seiner selbst, auch schmerzhaft fürs Ego-Ich sein. Denn nicht immer ist man ganz bereit über dem zu stehen, was sich da vor dem inneren Auge zeigt. Im Grunde ist alles gut wie es ist, so man es annimmt, wie es ist! Weiterlesen

Herzkolumne August 2014

herzkolumne_082014_6Am Tag außerhalb der Zeit, dem 25.7., gönnte ich mir etwas Zeit außerhalb meiner momentanen Aufgaben und machte eine kleine Visionswanderung in meiner neuen Heimat. Ich bin an diesem Tag 35 Jahre alt geworden. Mit einem reinigenden Bad am Morgen lies ich die letzten sieben Jahre meines Lebens an mir vorbei ziehen. Alle sieben Jahre beginnt eine neue Lebensphase. Als Vorbereitung darauf rekapituliere ich die letzte Lebensphase und richte mich für die kommende Lebensphase aus. Es war eine aufregende, herausfordernde und von vielen Wundern begleitete Zeit. Ich hatte einige Jahre die Möglichkeit alleine zu leben und zu reisen. Ich begegnete wertvollen schamanischen Lehrern, die mich auf meiner inneren Reise begleiteten. Mutter Erde lehrte mich im Einklang mit ihr zu leben. Ich lernte den Vater meiner Kinder kennen und wurde zweifache Mutter.

 

Ankommend in der nächsten Lebensphase wollte ich bei einer Kraftwanderung meine Ziele setzen und mich von Mutter Erde und ihren Botschaften durch eine kleine Vorschau für die nächsten sieben Jahre führen lassen.

Weiterlesen

Herzkolumne Juli 2014

herzkolumne_072014_1Intuition und Bauchgefühl sollten eine Mutter leiten, wie sie ihre Kinder ins Leben begleitet. Ich lerne gerade sehr viel mit und durch meine Kinder. Bindung und Lösungsprozesse werden mir so klar und deutlich gezeigt. Meine geistigen Helfer, meine Engel unterstützen mich sehr, doch meist höre ich von ihnen etwas anderes, als das was in unserer Gesellschaft verbreitet ist.

 

Wenn die Engel mir sagen, deine Tochter braucht deine Nähe und du kannst ihr auch all diese Nähe und Liebe geben, denn du trägst unendlich viel davon in dir, dann fühle ich mich gestärkt und gebe mein Bestes, ihre Bedürfnisse zu befriedigen, damit sie geborgen und geliebt diese Welt erforschen kann. Das natürliche Vertrauen bleibt der Seele so erhalten. Manchmal könnte man als Mutter glauben es ist nicht genug Energie da um all die Bedürfnisse abdecken zu können. Doch im Grunde ist immer genau so viel da wie gebraucht wird.

Weiterlesen

Herzkolumne Juni 2014

herzkolumne_062014_4Nachdem mein Körper durch das Tragen meiner Kinder stark beansprucht wird, bekomme ich regelmäßig Übungen um meinen Körper nicht nur aufzurichten, sondern auch um dauerhaft eine ausbalancierte, angenehme und stabile Haltung zu haben, selbst wenn ich zusätzlich öfter mal „einige Kilos in Bewegung“, meine Tochter, am Arm trage. 🙂

 

In dieser Herzkolumne geht es darum, im Stehen seine Körperausrichtung zu regulieren und einen guten Körpertonus zu finden.

 

Die Meditation im Stehen ist dafür bestens geeignet. In der Taiji Praxis wird diese Meditation gerne gemacht um seine Mitte zu finden.

Weiterlesen

Herzkolumne Mai 2014

BlueteGanz besondere Tage sind für mich die, wo die Bäume zu blühen beginnen und die in kräftigem Grün schimmernden jungen Blätter sich aus den Knospen heraus entfalten. Das Erwachen ist jedes Jahr von neuem verzaubernd schön. Diese Farbenvielfalt und Intensität lässt alle (Kinder-)Augen leuchten.

 

Ich möchte mich bei allen Lesern für die zahlreichen Antworten auf die letzte Kolumne bedanken. Es freut mich und bewegt mich sehr eure Meinungen zu lesen, auch wenn ich sie nicht alle einzeln beantworten kann. Danke auch für alle Vorschläge und Ansätze das innere Kind erblühen zu lassen. Die Vielfalt an Zugängen ist genial! Weiterlesen

Herzkolumne April 2014

herzkolumne_042014_4Es ist eine Herausforderung an das Zeitmanagement einer Mutter, wenn sie zwei kleine Kinder umgeben. Es gibt sozusagen Stoßzeiten, wo der Lärmpegel sehr hoch ist und die Bedürfnisse der Kinder sehr dringend sind. Zu Stoßzeiten vermeidet man an sich mit dem Auto zu fahren oder mit der U-Bahn unterwegs zu sein. Doch Zuhause ist man ihnen voll und ganz ausgeliefert, diesen Stoßzeiten. Man kann sich entscheiden einen Spaziergang zu machen und danach in ein doppelt so großes Chaos zurückzukommen oder durchzuhalten, denn es vergeht ja wieder. Nur wann? Es sind Perioden. Für mich waren es Stresssituationen, die mich innerlich sehr gefordert haben in meiner Mitte zu bleiben. Keine schamanische Übung, keine noch so anspruchsvolle Bergtour, die ich je gemacht habe, kann so anstrengend sein, wie zwei Kinder die eigentlich eine zweite Mama bräuchten um die notwenige Aufmerksamkeit zu bekommen.

 

Meine Doppelgängerin scheint wohl anders beschäftigt zu sein?!? 🙂

 

Weiterlesen

Herzkolumne März 2014

herzkolumne_032014_4Wie es mich jedes Jahr von neuem freut, wenn die ersten bunten Blumen ihre Köpfe aus der Erde herausstrecken und der Wechsel in die kräftige, bunte und fröhliche Jahreszeit beginnt. Die Schneeglöckchen, Veilchen und Primeln, überall in den Wiesen blitzen sie einen an. Es zaubert immer wieder ein Lächeln auf mein Gesicht. Diese Schönheit zu betrachten ist einfach das Beste um die Stimmung aufzuheitern, sich mit neuer Energie aufzuladen und den Körper in Schwung zu bringen. Die sonnigen Tage schenken diesen schönen Momenten noch eine zusätzliche Leuchtkraft und Wärme. Weiterlesen

Herzkolumne Februar 2014

BlumeDiese Jahr zeigt sich als Jahr der Fülle.  🙂
Viele Menschen beginnen nun zu ernten, was sie vor vielen Jahren begonnen haben zu säen. Es ist toll diesem Geschehen zuzuschauen. Und es ist besonders schön es selbst erleben zu dürfen. So viele Wünsche, so viele Träume erfüllen sich gerade.

 

Dieser Zauber bringt mich dazu DANKE zu sagen.

Danke für all die Geschenke!

 

Weiterlesen

Herzkolumne Januar 2014

Moos Der Jahreswechsel bringt mit sich, dass wir gerne zurückblicken was sich im vergangen Jahr ereignet hat, und unsere Vorhaben für das neue Jahr festlegen.

 

Dieses Jahr blicken wir ganz bewusst zurück, und schauen ganz bewusst nach vorne. Ich möchte euch teilhaben lassen an meinem Rückblick. Er soll anregen selbst zurückzublicken und wertzuschätzen was man erschaffen und erlebt hat.

Weiterlesen

Herzkolumne Dezember 2013

herzkolumne_122013_3Die kalten Monate dienen perfekt dem Rückzug und der Weiterentwicklung auf dem spirituellen Weg. Immer wieder begegnen mir Meditationen, die die Zirbeldrüse, das dritte Auge oder 6. Chakra stärken.

 

Um die Energie im Körper fein und harmonisch fließen zu lassen konzentrierte ich mich primär auf die Herzenergie. Ist das Herzen offen und strahlt, ist man frei und entspannt anderen Ebenen begegnen zu können.

 

Und so schicke ich jeden Leser in dieser Herzkolumne auf die Reise von der Herzenergie zum dritten Auge und das ausnahmsweise in diesem Moment.  🙂 Weiterlesen

Herzkolumne November 2013

herzkolumne_112013_6Ein Moment der Stille, ein spezieller Moment des Friedens begleitet mich. Ich höre den Engeln zu und folge den Impulsen von innen.

 

Es ist ruhig und angenehm warm. Der Blick aus dem Fenster zeigt den Herbst in seiner ganzen Farbenpracht. Eine bunte Jahreszeit, die uns die Vergänglichkeit jedes Jahr von neuem zeigt.

 

 

Weiterlesen

Herzkolumne Oktober 2013

herzkolumne_102013_2 Ein sehr schönes Buch begleitete mich im letzten Monat in meine Traumwelten vergangener Reisen durch Peru, „Die Traumheilerin“. Eine Curandera (Heilerin) und ein Curandero unterrichteten ihre Schülerin in den Anden. Viele Weisheiten der Inka mögen noch immer tief verborgen in diesem wundervollen Gebirge ruhen, doch so manches Wissen will heute wieder gelebt werden.

 

Ich durfte zwei mal eine Lehrzeit mit einer Curandera in Peru erleben. Es waren Erfahrungen, die keiner anderen je gleichen könnten. Weiterlesen

Herzkolumne September 2013

herzkolumne_092013_2Der August hat viele schöne Eindrücke und Erfahrungen gebracht. Ganz besonders waren die Tage der Kiva Zeremonie in Österreich. Viele Menschen haben sich zu einer Familie zusammengefunden, um gemeinsam mit und für Mutter Erde zu sein. Der Austausch und die Harmonie verzauberten mich und viele andere Menschen. Die Kinder, die voller Liebe und Zufriedenheit waren, zeigten uns wie schön es ist, gemeinsam zu spielen, zu musizieren, zu tanzen und zu singen – zu meditieren und zu beten.

Weiterlesen

Herzkolumne August 2013

herzkolumne_082013_3Das bewusste Träumen, das Gestalten der Realität nach eigenen Wünschen funktioniert erst, wenn Worte, besonders in Form von Gedanken, und Gefühle in Harmonie sind. Wenn diese Harmonie von Gedanke und Gefühl da ist träumt man bewusst und erschafft sich genau die Dinge, die man gerne möchte.

 

Weiterlesen

Scroll To Top